heilpraktikerin-buchhold.de
Bowen Technik
http://www.heilpraktikerin-buchhold.de/bowen-technik.html

© 2010 heilpraktikerin-buchhold.de

heilpraktikerin-buchhold.de

Naturmedizin & Schulmedizin müssen sich ergänzen.

Bowtech® - sanft aber effektiv!

Der Schwerpunkt meiner Praxistätigkeit bildet die manuelle Therapie mit der original Bowen-Technik Bowtech®.

Bowtech® ist eine von Thomas Ambrosius Bowen entwickelte dynamische Muskel- und Bindegewebstechnik, die außergewöhnlich effektiv auf Ihren Körper wirkt und ihn wieder ins Gleichgewicht bringt. Eine Folge präziser Griffe an bestimmten Körperpunkten (Muskelpartien, Sehnenansätze oder Nervensträngen) soll Verspannungen und Blockaden lösen. Muskeln entspannen sich, das Lymphsystem wird angeregt, die Nervensysteme neu ausbalanciert. Ihr Körper wird in die Lage versetzt, seine körpereigenen Kräfte aus sich selbst heraus zu aktivieren.
Die positive Wirkung erstreckt sich aber nicht nur auf die körperliche, sondern auch auf die emotionale, kognitive und geistige Ebene des Patienten.

Sicher, und ohne Risiko für jedes Alter!

Diese erfolgreiche Technik unterstützt darüber hinaus hervorragend die Linderung von Schmerzsymptomatiken und trägt zur Steigerung des allgemeinen Wohlbefindens bei. Vom Neugeborenen bis hin zum älteren Menschen kann die Bowen Technik jederzeit effektiv angewendet werden. Sie führt zu einer Verbesserung der Lebensqualität. Sie dient bei regelmäßiger Anwendung der Gesundheitsvorsorge und Gesunderhaltung und kann auch in besonderen Lebensumständen, wie z. B. einer Schwangerschaft angewendet werden.
Bei Sportlern bildet Bowtech® großartige Unterstützung zur Leistungserhaltung und –steigerung. Breiten- und Leistungssportlern aus der ganzen Welt wurden bereits mit der Bowen-Technik im Training und wettkampfbegleitend sehr positiv unterstützt. Tests ergaben eine höhere Kontinuität ihrer Leistungen und eine sehr gute Regenerationsfähigkeit.
Regelmäßige Anwendung bei Heranwachsenden hat sich als hervorragende Gesundheitsvorsorge und entwicklungsbegünstigend erwiesen.

Bowtech® ist als ausschließliche Methode sehr erfolgreich, ebenso wie als Ergänzung zu traditionellen medizinischen Heilverfahren. Eine medizinische Behandlung folgender Beschwerden (Auswahl) kann erfahrungsgemäß durch die Bowen-Technik sehr erfolgreich unterstützt werden.

  • Rückenschmerzen verschiedenen Ursprungs (HWS/LWS-Syndrom)
  • Verspannungen und sogenannte Myogelosen (z.B. Nacken/Schulter)
  • Arthrosen, Sportverletzungen, Schleudertrauma
  • Beschwerden der oberen Extremitäten (Karpltunnelsyndrom, Tennisarm, Frozen Shoulder)
  • Beschwerden der unteren Extremitäten (Knöchelverletzungen, Knie- und Fußschmerzen, funktionelle Beinlängendifferenzen etc.)
  • Hüftschmerzen, vor und nach OP, akute und chronische Ischiasbeschwerden
  • Lymphstauungen
  • ISG-Blockaden, Schmerzen am Steißbein, orthopädische Beschwerden während der Schwangerschaft und nach der Entbindung
  • Kopfschmerzen, Migräne, Kiefergelenksprobleme
  • Asthma, Allergien
  • Viszerale Probleme (innere Organe) funktioneller Art bezgl. Verdauung und Urologisches System wie Inkontinenz
  • Neurologische Erkrankungen (Schlaganfall. MS…)
  • Unausgeglichenen Babies, Kindern (ADS)

Oft wird die Psyche aufgrund der entspannenden Impulse sehr positiv beeinflusst. Bowtech®betont insbesondere die Fähigkeit, sich selbst wieder in Balance zu bringen. Das heißt nicht der Anwender, sondern der eigene Körper rückt in den Focus.

Sollten Sie noch Fragen bezüglich der Bowtech® Therapie haben, wenden Sie sich vertrauensvoll an mich.

Nachstehend einige Richtlinien, die Bowtech®-Prozess nach Ihrer Behandlung unterstützen:

  1. Bleiben Sie am ersten Tag nach BOWTECH® nicht länger als ½ Stunde in einer sitzenden Haltung. Alle ½ Stunde sollten Sie sich Zeit nehmen, um sich etwas zu bewegen. Dies wirkt vitalisierend, sodass sich Ihr Körper neu ausrichten kann.
  2. Wenigstens 24 Stunden nach den Sitzungen sollten Sie starke körperliche Belastungen meiden.
  3. Um Ihren Körper dabei zu unterstützen, die freigesetzten Gifte auszuschwemmen, sollten Sie mindestens 6-8 Gläser Wasser am Tag trinken.
  4. Wenn Sie einen Schmerz wahrnehmen, der anders ist als der gewohnte, kann dies ein positives Zeichen dafür sein, dass Ihr Körper sich anschickt, seine natürliche anatomische Haltung wiederzuerlangen.
  5. Um derartige Reaktionen zu lindern, sollten Sie sich soviel wie möglich bewegen (beispielsweise spazieren gehen). Jede Empfindung ist vorübergehend und wird nur für einige Stunden anhalten. Die Bewegung regt den Kreislauf an und hilft dem Lymphsystem, sich von den Giften zu befreien, die sich in Ihrem Körper angesammelt haben.
  6. BOWTECH® sollte nicht gleichzeitig mit anderen Methoden angewandt oder vermischt werden (z.B. Reflexzonenarbeit, Massage, Chiropraktik, Physiotherapie, Ultraschallbehandlung), da dies die sanften Impulse aufhebt, die die Bowen-Methode gesetzt hat (vor und nach BOWTECH® mindestens 4-5 Tage Abstand).
  7. Nach BOWTECH mindestens 24 Std. nicht heiß duschen, baden, saunieren oder Behandlungen mit Eis anwenden. Warmes Duschen oder Baden ist erlaubt.
  8. Sollten Ihre Beschwerden chronischer Art sein, geben Sie nicht zu schnell auf. Möglicherweise benötigen Sie noch zusätzlicher BOWTECH®-Behandlungen, um über den Berg zu kommen. Denken Sie daran, auch die Chronizität Ihres Zustands entstand nicht über Nacht.
  9. Es hat sich gezeigt, dass die Bowen-Technik eine sichere, nicht eingreifende Methode ist, infolge derer Ihr Körper sein Gleichgewicht wieder aus eigener Kraft herstellt. Somit arbeitet BOWTECH® nicht gegen den eigenen Körper, sondern mit ihm und dies in seiner eigenen Zeit.

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an mich.


Wichtiger Hinweis

Testen Sie doch einmal diese Technik und entscheiden danach, ob Ihnen die Therapie gut tut.

Mitgliedschaften:

Bowen Therapie of Australia

 

Vorträge

Ich halte regelmäßig Präsentationen und Vorträge über Bowtech.

Fragen Sie doch einfach in meiner Praxis nach,
wann der nächste Vortragstermin ist.

Gerne können Sie einen meiner Vorträge besuchen.


Die auf dieser Homepage für Sie bereitgestellten Informationen ersetzen nicht die professionelle Beratung oder Behandlung.